Msgr. Franz Wilfinger und Susanne Kopeszki

e-mail

Startseite Franz Wilfinger Artikel Vorträge-Veranstaltungen Susanne Kopeszki Rundbriefartikel Rezepte Verschiedenes Berufsgemeinschaft-Phh

FW-persönlich
Artikel

Vorträge
goldenes Priesterjubiläum
-2018
40 Jahre Pfarrer
-2015

60. Geburtstag
-2003

65. Geburtstag
-2008

70. Geburtstag
-2013

75. Geburtstag
-2018

Silbernes Ehrenzeichen
-Stadt Wien-2015

Franz von Paola
-Namenspatron

Paulanerorden

Paulanerkirche

Weihnachten
-Meditation

Monsignore Franz Wilfinger
geb. 1943 in Steinbach, Bgld.

e-mail

über mich persönlich

Volksschule in Steinbach, 1 Jahr Hauptschule in Wiesmath
Gymnasium und Knabenseminar in Hollabrunn, Matura 1962
Studium der Theologie an der Universität Wien, Priesterweihe 1968
Kaplan in Rudolfsheim und Neusimmering
von September 1975 bis 31. Dezember 2016 Pfarrer an der Paulanerkirche in Wien Wieden .
Von 1.1.2017 bis Ende April 2020 Pfarrvikar in der Gemeinsamen "Pfarre zur Frohen Botschaft", Pfarrgemeinde Wieden-Paulaner

Neben meiner Tätigkeit als Pfarrer bin ich Geistlicher Assistent der Katholischen Männerbewegung für die Stadt Wien (seit 1984),
Geistlicher Assistent der Katholischen Aktion für die Stadt Wien (seit 1988). In verschiedenen Zeitschriften erscheinen immer wieder Artikel und .

Nach einer Zeit als Kuratoriumsmitglied war ich von 1991 bis 2009 Vorstandsvorsitzender der Erhalter kirchlicher Kindertagesheime.

Zu meinen Lieblingsbeschäftigungen gehört das Lesen. Besonders die Geschichte hat es mir angetan.

Mein Primizspruch: Wir verkünden Christus den Gekreuzigten.

Dieser Vers stammt aus dem Brief des Apostels Paulus an die Gemeinde in Korinth, Kapitel 1, Vers 23

In der Paulanerkirche gibt es ein Kreuz mit zwei Kronen - Dornen- und Königskrone. Hier wird ausgedrückt, daß der Tod nicht das letzte Wort hat. Die Herrlichkeit der Auferstehung ist schon angedeutet.

 

Mein Namenspatron: Franz von Paula - Fest 2. April