Msgr. Franz Wilfinger und Susanne Kopeszki

e-mail

Startseite Franz Wilfinger Artikel Vorträge-Veranstaltungen Susanne Kopeszki Rundbriefartikel Rezepte Verschiedenes Berufsgemeinschaft-Phh

FW-persönlich Artikel Vorträge goldenes Priesterjubiläum-2018 40 Jahre Pfarrer-2015 60. Geburtstag-2003 65. Geburtstag-2008 70. Geburtstag-2013 75. Geburtstag-2018 Silbernes Ehrenzeichen-Stadt Wien-2015
Franz von Paola
-Namenspatron
Weihnachten-Meditation
Verleihung des Silbernen Verdienstzeichens des Landes Wien 5. März 2015

Für mehr als 25 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit in der Interessengemeinschaft kirchlicher Kindergärten und im Kindergartenwerk der ED Wien erhielt Pfarrer Monsignore Franz Wilfinger das Silberne Verdienstzeichen des Landes Wien.
Die Feier fand im Wappensaal des Wiener Rathauses statt.

Das Verdienstzeichen überreichte der amtsführende Stadtrat Christian Oxonitsch.

Gemeinsam mit ihm wurden noch 4 Personen aus dem Bereich Bildung ausgezeichnet.
Von der St. Nikolaus-Stiftung - der Nachfolgeorganisation des Kindergartenwerks - waren anwesend:
Mag Elmar Walter, Msgr. Norbert Kiraly - hier im Gespräch mit Pfarrer Wilfinger.
In der Reihe dahinter die ehemalige Inspektorin Brigitte Dridi und die derzeitige Inspektorin Susanna Haas.

Aus Bezirk, Pfarre und seiner Familie waren bei diesem Festakt 23 Personen anwesend und freuten sich mit ihm über die Auszeichnung.

"Silbernes Verdienstzeichen des Landes Wien an Monsignore Franz Wilfinger
Monsignore Franz Wilfinger ist seit 1975 Pfarrer der Pfarre Wieden, war aber vor allem maßgeblich an der Entwicklung der kirchlichen Kindergärten in der Erzdiözese Wien beteiligt. So hat er unter anderem wichtige Voraussetzungen für die "St. Nikolaus-Kindertagesheimstiftung" geschaffen, "die ja heute eine wichtige Kooperationspartnerin der Stadt bei der Kinderbetreuung in Wien ist", betonte Stadtrat Christian Oxonitsch. 1982 wurde Monsignore Wilfinger ins Kuratorium der "Interessensgemeinschaft der Erhalter der kirchlichen Kindertagesheime" gewählt. 1991 wurde er zum Vorstandsvorsitzender des Kindergartenwerkes der Erzdiözese Wien, im Anschluss war er bis 2011 Aufsichtsratsmitglied der "St. Nikolaus-Kindertagesheim-Stiftung der Erzdiözese Wien." "Seine Tätigkeit war von der Überzeugung geprägt, dass die Zeit vom Kindergarten bis zum Gymnasium sehr wichtig für die Entwicklung der Kinder ist", betonte Oxonitsch. "Eine Überzeugung, die auch wir mit unserer Arbeit in den Kindergärten und Schulen dieser Stadt teilen."
aus der Rathauskorrespondenz vom 5.3.2015 - Worte von Bildungsstadtrat Christian Oxonitsch