Msgr. Franz Wilfinger und Susanne Kopeszki

e-mail

Startseite Franz Wilfinger Artikel Vorträge-Veranstaltungen Susanne Kopeszki Rundbriefartikel Rezepte Verschiedenes Berufsgemeinschaft-Phh

Marillenknödel

Zutaten:
1 dag = 10 g

1/4 kg Mehl
1/8 l Wasser
1/8 l Milch
6 dag Margarine
2 Dotter (oder 1 ganzes E)
Prise Salz
ca. 15 Marillen
Würfelzucker

Zubereitung:

Wasser, Milch und Margarine aufkochen, salzen; das Mehl rasch dazugeben und bei schwacher Hitze so langhe rühren, bis sich der Teig als Ballen vom Boden löst. Dann von der Kochstelle nehmen und überkühlen lassen. Danach die Dotter im Teig glatt verrühren.

Die Marillen waschen und abtrocknen. Mit dem Stil eines Kochlöffels die Kerne herausstoßen und anstelle des Kerns ein Stück Würfelzucker einfügen. (So bleiben die Früchte ganz und lassen sich leichter zu Knödeln formen.)

Aus demTeig eine Rolle formen und Scheiben abschneiden. Die Marillen damit umhüllen und mit bemehlten Händen zu Knödeln formen. In kochendes Salzwasser einlegen, 8 - 10 Minuten nur schwach kochen lassen. Die Knödel müssen sich drehen und oben schwimmen.

Brösel und etwas Zucker in Butter anrösten und die Knödel darin wälzen.

Guten Appetit!

  zurück zur Rezeptauswahl