Msgr. Franz Wilfinger und Susanne Kopeszki

e-mail

Startseite Franz Wilfinger Artikel Vorträge-Veranstaltungen Susanne Kopeszki Rundbriefartikel Rezepte Verschiedenes Berufsgemeinschaft-Phh

Honigschnitten

Zutaten:

1 dag = 10 g

Teig:
50 dag Mehl (Weizen- oder Roggenmehl)
15 dag Staubzucker
6 dag Margarine
2 EL Honig
3 EL Milch
1 TL Natron
2 Eier
1 Pkg. Lebkuchengewürz

Creme: 2 Varianten

3/8 l Milch 3 dl Milch
7 dag Zucker 3 EL Grieß
1 Pk. Vanillezucker 20 dag Butter
4 dag Maizena (Stärkemehl) 25 dag Staubzucker
15 dag Butter oder Margarine 2 Pk. Vanillezucker
Zubereitung:

Die Zutaten des Teiges zusammenmischen und verkneten; 2 Stunden rasten lassen. Den Teig in 4 Stücke teilen und ausrollen und bei guter Hitze einzeln backen. (Werden sehr hart)

Creme: für Variante 1
Maizena mit einem Teil der Milch verrühren und in die restliche, mit Zucker und Vanillezucker aufgekochte Milch, einrühren und aufkochen (Pudding). In diese erkaltete Masse die Butter einrühren.

Variante 2
Aus Milch und Grieß einen Brei kochen und auskühlen lassen. Butter, Staubzucker und Vanillezucker schaumig rühren, nach und nach den Grießbrei unterrühren.

Die Teiglagen mit Creme bestreichen und zusammensetzen. 1-2 Tage stehen lassen; in Würferln oder Schnitten schneiden.
Erst nach einigen Tagen werden die Schnitten weich, werden immer besser.
Gutes Gelingen!

  zurück zur Rezeptauswahl